SPD beantragt Sonder-Ausschuss und Bürgerinformation zum Thema Tuberkulosefälle

Veröffentlicht am 14.07.2019 in Gemeindenachrichten

Mit Information und Transparenz gegen Panikmache: Die SPD-Gemeinderatsfraktion Bad Schönborn beantragt die Einberufung eines Sonder-Ausschusses zum Thema Tuberkulosefälle und eine Bürgerinformation für alle Interessierten.

Eil-Antrag

Nach Bekanntwerden eines Tuberkulosefalls an der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule Bad Schönborn haben Gesundheitsamt und Schulleitung mit weiteren Tests und internen Informationsabenden reagiert. „Dank gilt insbesondere dem Schulrektor Mathias Kretschmer, der von Beginn an auf eine offene Kommunikation mit Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen und Schulpersonal - ohne Panikmache - setzt“, so die neue SPD-Fraktionsspitze Susanne Matthias und Dennis Eidner.

Bei zwei weiteren Schüler*innen besteht jetzt nach Angaben des Gesundheitsamtes der Verdacht, dass sie ebenfalls erkrankt sind. 48 weitere Schüler*innen tragen den Tbc-Erreger in sich. Viele Eltern wünschen sich nun mehr Informationen und Transparenz. Der beantragte Ausschuss soll über den aktuellen Stand informieren und weitere Maßnahmen mit allen Schulvertreter*innen und Expert*innen des Gesundheitsamtes beschließen. „Wir begrüßen den Vorschlag der Gesamtelternbeiratsvorsitzenden Nicole Nicklis, die einen Informations-Abend für alle Interessierten fordert“, so Susanne Matthias. Eine Bürgerinformation müsse schnellstmöglich stattfinden.

„Mit der umfassenden Information geht es uns vor allem darum, Panik zu vermeiden und die Schulleitung stärker zu unterstützen. Zudem werden insbesondere in den sozialen Netzwerken von Rechtspopulisten Verschwörungstheorien verbreitet. Das beste Mittel gegen diese Panikmache ist mehr Information und Transparenz“, erklärt Dennis Eidner.

Außerdem soll laut SPD-Antrag überprüft werden, inwieweit eine direkte Untersuchung mit Blutentnahme oder Hauttestung an den Bad Schönborner Schulen angeboten werden kann. In anderen Kommunen wurde diese Untersuchung in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt bei Tuberkulosefällen an Schulen ermöglicht.

 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Schwarzes Brett der Gemeinde

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf einer Veranstaltung habe ich zugetragen bekommen, dass Namens der AfD ein ungebührlicher Eintrag auf dem schwarzen Brett der Gemeinde vorgenommen wurde. Ich selbst kenne den Eintrag und den Verfasser nicht. Für eine entsprechende Information ihrerseits wäre ich dankbar. 

Von daher kann die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses erfolgreich sein.

Es hätte mich gefreut, wenn in dieser Angelegenheit vorher mit mit gesprochen hätten.

Mit besten Grüßen 

Rainer Balzer 

Autor: Dr Rainer Balzer, Datum: 20.07.2019, 11:26 Uhr


Kontakt

JUSOS IN AKTION

Unsere Jusos Bad Schönborn

Facebook

Instagram

Gebührenfreie Kitas

Counter

Besucher:1968510
Heute:34
Online:1