Vielfalt, Kompetenz und Erneuerung: 22 Kandidierende für den Bad Schönborner Gemeinderat

Veröffentlicht am 14.03.2019 in Kommunalpolitik

Die SPD Bad Schönborn hat auf ihrer Mitgliederversammlung die Weichen für die Gemeinderatswahl am 26. Mai gestellt und zieht mit einem starken Team in den Kommunalwahlkampf.

Im Bürgermeisterwahlkampf wurde der Wunsch nach einem neuen Gemeinderat immer lauter. Einige Mitbürger*innen haben sich auch deshalb dafür entschlossen, auf der SPD-Liste für einen solidarischen Wandel im Gemeinderat zu kandidieren. „Wir brauchen einen Gemeinderat des Miteinanders für unser Bad Schönborn, hierfür stehen unsere 22 Kandidierenden. Mit vielen Frauen, kommunalpolitischen Newcomern, erfahrenen Kommunalpolitiker*innen, Menschen aus verschiedenen Alters- und Berufsgruppen, sowie Vereinsmitgliedern ­­­- mit Vielfalt, Kompetenz und Erneuerung auf unserer Liste können wir diesen solidarischen Wandel gestalten“, so der SPD-Vorsitzende Dennis Eidner auf der Versammlung.

11 Frauen und 11 Männer, davon 7 unter 30 Jahren bewerben sich um ein Mandat im Bad Schönborner Gemeinderat. „Die Zusammensetzung des Gemeinderats sollte ein Spiegelbild unseres Bad Schönborns sein. Über 50% Frauen leben hier. Im Gemeinderat sind lediglich 6 von 22 Gemeinderatsmitgliedern weiblich. Das wollen wir mit unserer Liste ändern“, so die stellv. Juso-Vorsitzende Regina Brüsewitz.

Die Kandidatinnen und Kandidaten für díe Gemeinderatswahl:

  1. Dennis Eidner
  2. Hans Schindler
  3. Regina Brüsewitz
  4. Susanne Matthias
  5. Michael Nicklis
  6. Angelika Messmer
  7. Jonas Reinfant
  8. Gabriele Martin
  9. Orhan Karahan
  10. Hanne Schmich
  11. Niklas Kreft
  12. Sabine Martin
  13. Burkhard Gräbel
  14. Julia Bierlein
  15. Timo Balduf
  16. Claudia Maciejewski
  17. Rudolf Köpp
  18. Maike Schmidt
  19. Ingo Kratz
  20. Anke Lenzner
  21. Patrick Dubbrow
  22. Nicole Nicklis.

Die Kandidierenden wollen in den nächsten Wochen gemeinsam mit den Bad Schönborner*innen ein Programm entwickeln. Erste Schwerpunktthemen wurden bereits in der Veranstaltungsreihe „Open Base Camp“ 2018 von Mitbürger*innen gesammelt: „Bad Schönborn gehört uns allen. Es ist unser Ziel, die soziale Teilhabe und die Lebensqualität für alle zu erhöhen. Hierzu braucht es hochwertige und kostenfreie Kitas, statt einem Spitzenplatz bei den Gebühren. Damit in Bad Schönborn alle eine Chance auf ein zu Hause haben, werden wir für bezahlbaren Wohnraum kämpfen. Es muss Schluss sein mit dem Kaputtsparen, frei nach dem Motto „gespart wird - egal was es kostet“. Wir müssen wieder mehr und an den richten Stellen investieren.“

 

Kontakt

JUSOS IN AKTION

Unsere Jusos Bad Schönborn

Facebook

Instagram

Gebührenfreie Kitas

Counter

Besucher:1968510
Heute:36
Online:1