Schwimmende Photovoltaikanlagen für Bad Schönborn

Veröffentlicht am 26.04.2022 in Gemeinderatsfraktion

Eine gigantische – bisher ungenutzte – Fläche von über 10 ha wird schon bald für die Stromnutzung gewonnen: Auf dem Langenbrückener Philipp-See.

Mit der Photovoltaikanlage werden etwa 15.000 MWh/ a erzeugt; die gewonnene Energie dient vorrangig der Versorgung des Kieswerks sowie der lokalen Einspeisung ins Netz. Damit sparen wir als Gemeinde über 10.000 t CO2 pro Jahr ein. Vereine und Betroffene am See wurden in die Planung eingebunden und konnten ihre Ideen mitteilen.

Ein großer Schritt hin zum klimaneutralen Bad Schönborn bis 2030. Wir werben deshalb für noch weitere PV-Projekte auf den Baggerseen und haben einen Antrag dazu eingebracht. Außerdem setzen wir uns dafür ein, dass unsere Bürger*innen an Energieprojekten in Form von Genossenschaften teilhaben können. Die schwimmenden PV-Anlagen sind ein wichtiger Beitrag zur Energiewende und Unabhängigkeit von fossiler Energie in Bad Schönborn.

 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Scholz Packt das an!

Kontakt

JUSOS IN AKTION

Unsere Jusos Bad Schönborn

Facebook

Instagram

Counter

Besucher:1968514
Heute:54
Online:1