Schönbornhalle: Sanierung oder Neubau mit Plan

Veröffentlicht am 28.05.2020 in Gemeindenachrichten

Seit Jahren kämpft die SPD-Fraktion für mehr Investitionen in unsere Hallen, Schulen und Straßen. Der schlechte bauliche Zustand der Schönbornhalle ist allen Gemeinderatsfraktionen bekannt, allerdings wurden größere Sanierungsvorhaben immer wieder verschoben. In intensiven Debatten wurde jahrelang um den besten Weg (Sanierung, Neubau, neue kleine Halle, Anbau) gerungen.

Im Februar gab es endlich einen Durchbruch: Einstimmig entschied sich der Gemeinderat für eine Bedarfs- und Variantenanalyse, die eine sachliche Entscheidungsgrundlage schaffen soll. Nur so kann fachlich fundiert und in Kenntnis der finanziellen Auswirkungen sowie im Dialog mit den Hallen-Nutzer*innen über Sanierung oder Neubau entschieden werden.

Drei Monate später verlassen einzelne Fraktionen und Gruppierungen diesen gemeinsam gefundenen Weg wieder und beantragen die Sanierung der Halle ohne die Analyse der Alternativen. Die SPD-Fraktion bewertet dies als voreilig und unseriös, und fordert erneut die sofortige Umsetzung des einstimmig gefassten Grundsatzbeschlusses, der ein Varianten-Gutachten eines unabhängigen Planungsbüros zur Ermittlung der Kosten vorsieht. Vor der Entscheidung müssen zunächst fundierte Fakten und eine ausführliche Variantenanalyse auf den Tisch. Gemeinsam mit allen Hallennutzer*innen kann dann beraten werden, welche Variante die sinnvollste Lösung für unser Bad Schönborn ist.

 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden