Karlsruher Pass für Bad Schönborn

Veröffentlicht am 28.04.2019 in Kommunalpolitik

Die SPD-Fraktion möchte jedem Bürger und jeder Bürgerin unserer Gemeinde – unabhängig von den eigenen finanziellen Möglichkeiten- die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben in den Bereichen Freizeitgestaltung, Sport, Bildung und Kultur ermöglichen. Das soll nicht nur auf unsere Gemeinde beschränkt sein, sondern umfasst die gesamte Region Karlsruhe. Dafür wurde eigens der Karlsruher Pass konzipiert. Hierbei bieten die beteiligten Gemeinden Leistungen in Form von Vergünstigungen in den Bereichen Freizeit, Sport, Kultur, Bildung und Mobilität an. Daher hat die SPD-Fraktion auf der Sitzung des GR vom 26.03.2019 den Antrag gestellt, dem „Karlsruher Pass“, dem „KA-Kinderpass“, sowie dem „KA-Pass 60+“ beizutreten.

Was ist der Karlsruher Pass? Der Karlsruher Pass ermöglicht Menschen mit geringem Einkommen vielfältige Angebote aus Kunst, Sport, Freizeit, Kultur und Verkehr wahrzunehmen, sorgt damit für eine Angleichung der Lebensverhältnisse und hilft somit den Platz in der Gesellschaft zu sichern. Der Karlsruher pass bringt auch die Menschen der Region ein Stück näher. Den Pass erhalten die Bürgerinnen und Bürger in den teilnehmenden Gemeinden. Er wird vor Ort in der zuständigen Gemeinde ausgestellt, ist jeweils für volle zwölf Monate gültig und kann jährlich verlängert werden. Dafür braucht man keinen Termin. Alles was es dazu braucht ist ein aktuelles Foto in Passbildgröße und der jeweilige vollständige, im Antragsmonat gültige Bescheid im Original bzw. die vollständigen Unterlagen zur Berechnung. Bezugsberechtigt sind: Bürgerinnen und Bürger, die ALG II (SBG II), Sozialhilfe (SGB XII), Wohngeld, Leistungen nach dem AsylbLG oder einen Kinderzuschlag beziehen oder in einer betreuten Wohnform nach SGB VIII leben oder über ein geringes Einkommen verfügen. Bei Personen mit geringem Einkommen, die keine Sozialleistungen beziehen, wird der Anspruch auf einen Karlsruher Pass direkt in der Ausgabestelle individuell berechnet Finanziert wird der KA-Pass durch einen Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Karlsruhe und der Gemeinde Bad Schönborn. Die genaue Vertragsgestaltung und deren Inhalte muss der neue Gemeinderat - nach der grundsätzlichen Zustimmung zur Kooperation mit Karlsruhe-  diskutieren und festlegen.

HS

 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Kontakt

JUSOS IN AKTION

Unsere Jusos Bad Schönborn

Facebook

Instagram

Gebührenfreie Kitas

Counter

Besucher:1968510
Heute:76
Online:1