Bad Schönborn gewinnt beim „Wir jagen Funklöcher“-Wettbewerb der Telekom

Veröffentlicht am 01.03.2020 in Gemeindenachrichten

Ein toller Erfolg für unsere Gemeinde: Bad Schönborn ist unter den 50 Gewinnern des bundesweiten Telekom-Wettbewerbs „Wir jagen Funklöcher“, wie das Unternehmen am 27.2. mitteilte. Eine Initiative der SPD-Fraktion im Herbst 2019 zur Teilnahme an dem Wettbewerb hatte sämtliche Gemeinderatsmitglieder überzeugt, und so bewarb man sich (einstimmig) als Kandidat. Mit einem innovativen Video machte Bürgermeister Klaus-Detlev Huge die gegenüber dem Ortsteil Mingolsheim stark abfallende Netzabdeckung in Langenbrücken erfahrbar.

Huges Video überzeugte die Telekom-Jury und so wird kurzfristig ein neuer Sendemast im bisher unterversorgten Ortsteil Langenbrücken errichtet – ohne Kosten für die Gemeinde. Vorbei dann die Zeiten, in denen das Smartphone viel zu oft „kein Netz“ oder für Datenübertragung untaugliches 2G bzw. E (EDGE) anzeigte.

Bad Schönborn ist eine von nur zwei Gemeinden aus Baden-Württemberg, die den Zuschlag erhielten. Insgesamt gingen bundesweit über 624 Bewerbungen ein. Die Telekom war mit dem Wettbewerb neue Wege gegangen, indem sie Gemeinden, die schon im Vorfeld für Standortmöglichkeiten und einen Ratsbeschluss für die Errichtung eines Funkmastes gesorgt hatten, eine Chance gab, ihre digitale Infrastruktur binnen Jahresfrist zu verbessern. „Mit diesem Gewinn gehören - spätestens Ende des Jahres - Funklöcher in Bad Schönborn der Vergangenheit an“, so die beiden Fraktionsvorsitzenden Susanne Matthias und Dennis Eidner.

 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden