Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

herzlich willkommen auf den Seiten der Bad Schönborner Sozialdemokratie.

Hier finden Sie Informationen über den SPD-Ortsverein, über unsere Mandatsträger und unsere politische Arbeit. Diese Seite soll aber nicht nur zu Ihrer Information, sondern vor allem dem Gedankenaustausch zwischen Ihnen und uns dienen. Sagen Sie uns Ihre Meinung- Ihre Meinung ist uns wichtig! Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen- sprechen oder rufen Sie uns an! Diskutieren Sie mit uns über die Ortspolitik- machen Sie eigene Vorschläge, wir greifen sie gerne auf! Nutzen Sie hier auch die Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu kommen. Denn Ihre Meinung zur Politik in Bund und Land ist uns wichtig.

Herzliche Grüße 

Michael Nicklis (Ortsvereinsvorsitzender) 

 

Der Vorstand des SPD Ortsvereins

 
 

29.11.2016 in Ankündigungen

Tausendlichter Weihnachtshof Bad Schönborn

 

Am 11. Dezember werden wir für euch unseren ersten Tausendlichter-Weihnachtshof öffnen. Ein Fest für alle.

Viele Attraktionen, tolle Atmosphäre und kulinarische Köstlichkeiten bieten sich den Besucher*innen im Hof. Flanieren und Verweilen durch eine Weihnachtswelt voller Überraschungen.

-Heißgetränke (z.B. homemade Glühwein und Punsch)

-XMAS-Street-Food

-Musik

-Kreativecke

Das und vieles mehr können unsere Gäste von Jung bis Alt dort erleben.

FREIER EINTRITT & ALLE GETRÄNKE AUF SPENDENBASIS

Den Tausendlichter-Weihnachtshof findet ihr ganz in der Nähe vom Langenbrückener Weihnachtsmarkt in der Badstraße 23.

Wir freuen uns auf euch. 

 

21.10.2016 in Fraktion

GMS: MIttagsessensbeiträge sind zu hoch

 

SPD-Fraktion stellt den Antrag, dass der Gemeinderat in der nächsten Gemeinderatssitzung erneut das Thema Mittagessensbeiträge in der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule berät.

Begründung

In der Gemeinderatssitzung vom 26.07.21016 hat der Gemeinderat beschlossen, die Verpflegungsbeiträge der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule auf 78 Euro pro Monat für die Mittagsverpflegung festzulegen.

Dieses Ergebnis hat zu einer starken Unzufriedenheit der Eltern geführt und mündete am 05.10.1016 in einer großen Diskussionsrunde zwischen Eltern und Fraktionsgesandten.
Dort wurde von den anwesenden Eltern deutlich signalisiert, dass, sollte sich der jetzige Preis nicht ändern, viele ihre Kinder abmelden werden. Schon jetzt wird die kalkulierte Anzahl von 160 Kindern nicht erreicht.
Die Akzeptanz der Eltern, das System zu tragen, droht weiter zu sinken; das Mensakonzept verspricht, Schaden zu nehmen. Mit einem Preis von 5,72 Euro pro Essen rangiert die Michael-Ende-Schule an der Spitze der bundesdeutschen Schulmensen. Ein unrühmlicher Erfolg.
Das schadet dem Ruf der Schule und dem Schulstandort Bad Schönborn.

 

21.10.2016 in Fraktion

Es geht um den sozialen Zusammenhalt

 

Wie gelingt uns Integration? Container oder Wohnbau? Gibt es bezahlbaren Wohnraum für alle? In der letzten Gemeinderatssitzung wurde über die aktuelle Flüchtlingssituation in Bad Schönborn berichtet und diskutiert. Die Diskussion zeigt es geht dabei um viel mehr: Es geht um den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

 

12.10.2016 in Features

Unsere Erfahrung mit Flüchtlingspatenschaften

 

Erfahrungsbericht von Gudrun und Karl-Friedrich Heller

Als gefragt wurde, wer kann eine Patenschaft übernehmen, war für uns gleich klar, das machen wir, wir sind dabei! Also übernahmen wir die Patenschaft für eine syrische Familie eine Mutter mit zwei Kindern.

Nach einer dramatischen Flucht über verschiedene Wege, waren sie hier in Deutschland gelandet. In der AUB-Unterkunft hier am Ort, herrscht eine entsetzliche Enge. Die sehr auf Sauberkeit und Ordnung bedachte Mutter  - eine ehemalige Lehrerin in Syrien, war manchmal am Verzweifeln. Sie bangte außerdem um ihren noch in der Türkei lebenden Ehemann, der lt. Auskunft vom Amt erst in zwei Jahren nachkommen könne.

Auch mußte die kleine Tochter dringend zum Arzt, war aber noch nicht krankenversichert.

Also haben  wir als erstes die unendlich vielen Schreiben (manchmal auch für uns schwer zu verstehen) geordnet und  mit G. zusammen  in Ordner abgelegt. Als nächstes haben wir dann  dafür gesorgt,  dass das Kind bei der AOK mitversichert wurde.  Dazu sind wir mit der Familie vor Ort nach Östringen gefahren und haben alles geregelt. Wir haben Arzttermine vereinbart,  den Weg dorthin gezeigt, waren beim ersten Besuch dabei, um zu vermitteln.  Danach galt es nach dem Ehemann in der Türkei zu forschen.

Es kostete uns  einige  Telefonate, bis wir endlich an die richtige Stelle geraten sind und eine sehr  kompetente und hilfsbereite Sachbearbeiterin beim Landratsamt in KA gefunden haben. Danach ging dann alles ganz schnell, der Ehemann konnte innerhalb von 3 Wochen nach Deutschland nachziehen!

Nun galt es für die kleine Familie eine Wohnung zu finden. Dank der helfenden Hand von Pfarrerin Helm fanden wir eine schöne Wohnung im Dachgeschoss bei einer türkischen Familie. Zum 1.7.16 war Einzug. Es waren noch viele Dinge  zu regeln, aber wir sind – nicht immer – aber  doch meistens bei den Ämtern auf offene Ohren gestoßen. Sicher gab es den ein oder anderen SachbearbeiterIn  der/die es aus Unkenntnis oder  was auch immer – unnötig schwer gemacht hat,  aber immer wenn wir nachgehakt haben (und uns als Paten vorgestellt haben), ging fast alles problemlos.

 

12.10.2016 in Politik

Packen wir es an!

 

Empfang der SPD-Landtagsfraktion in Karlsruhe-Neureut

Am 13. September 2016 lud die Landtagsfraktion der SPD zum Empfang ein. Anwesend waren ca. 300 geladene Gäste.

Die  Begrüßung  machte MdL Dr. Stefan Fulst-Blei,  wobei  er besonders die „Mannemer Buwe“ nämlich OB Dr. Frank Mentrup und sich selbst vorstellte. Viel Prominenz war anwesend aber auch Vertreter aus vielen Ortsvereinen, auch Bad Schönborn war vertreten.

Das Grußwort von OB Frank Mentrup war gleichzeitig eine Abrechnung mit der grün-schwarzen Regierung. Großzügig angekündigte Verbesserungen werden mit Streichungen an anderer Stelle wieder entkräftet. Besonders erwähnte der OB den Nahverkehr und forderte hier gravierende Verbesserungen. Gerade in Zeiten wo eben nicht alle Menschen mit dem Auto fahren können, ist es wichtig, einen funktionierenden Nahverkehr zu haben.

Er ermutigte die Partei, sich auch auf die geleistete Arbeit in der vorherigen Regierung zu besinnen und stolz auf das Erreichte zu sein.

Die Rede wurde von dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion MdL Andreas  S t o c h  gehalten. Auch er verwies auf das bereits Erreichte, das sich die jetzige Regierung „an den Hut“ steckt. (Wie sich die Bilder gleichen, wir mußten natürlich gleich an unsere Gemeinde denken!!!)

Es ist wie immer das gleiche Bild, die SPD erinnert schon seit Jahren daran, das bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden muß, das genügend Betreuungsplätze vorhanden sein müssen (die für Menschen mit geringem Einkommen auch bezahlbar sein müssen) und vieles mehr.

„Nie waren sozialdemokratische Antworten auf Fragen unserer Zeit so notwendig wie heute“ damit machte er den Anwesenden Mut um weiterhin für die Sache der SPD zu kämpfen.

Auch die AFD fand Erwähnung mit den Worten „die lösen die Probleme unserer Zeit nicht, sie vergrößern sie nur!“

Viel Beifall erhielt der Vorsitzende nach einer packenden, frei gehaltenen Rede.

Das anschließende Buffet enthielt (im Gegenteil zum Kommentar in der BNN) kleine, feine Leckereien!!! Danach hatte man Gelegenheit mit den Abgeordneten zu sprechen, bei der

Gelegenheit konnten wir erfahren, dass unser neuer Vorsitzender Stefan Fulst-Blei  unsere

Gemeinde noch nicht kennengelernt hat.

Also packen wir es an!                                                                     

 

Von unserem Genossen Karl-Friedrich Heller

 

Counter

Besucher:1968510
Heute:41
Online:1
 

Kontakt

 

JUSOS IN AKTION

 

150 Jahre SPD

Jusos Bad Schönborn mit Außenminister Steinmeier in Berlin

 

Bilder

 

 

Facebook

 

Kleistern und Plakatieren (Video)